Samstag, 21. Februar 2015

Butter für den Kaufladen

Heute gibt es Butter für den Kaufladen.


Man braucht Holzklötze, 
Alu-Bastelfolie in Gold,
Etiketten und 
durchsichtige Klebefolie. 


Die Holzklötze in goldene Alu-Bastelfolie einschlagen, 
ein Etikett darauf kleben
und zum Schluss mit durchsichtiger Klebefolie verpacken. 

Mittwoch, 18. Februar 2015

Wickeltasche und Hülle aus Stoff

Eine kleine Wickeltasche für das Nötigste
und eine Hülle für den Mutterpass und das gelbe Untersuchungsheft.


Die Anleitung für die Wickeltasche findet ihr hier bei Wunderbund.



Den Verschlussriemen bei der Wickeltasche habe ich nicht 5 sondern 7cm breit zugeschnitten.

Bis jetzt hatte ich immer die Filztasche von dm für den Mutterpass.
Nur leider passt das gelbe Untersuchungsheft da nicht hinein.
Jetzt habe ich alles wieder beisammen.



Die Anleitung ist dieselbe der Wickeltasche. 
 Für die Hülle habe ich lediglich die Maße geändert.

Außenseite und Innenfutter       2x   25cm x 34cm 
Taschen       2x   25cm x 28cm
kleine Tasche       1x   25cm x 17cm
Verschlussriemen       1x   24cm x 7cm

Samstag, 14. Februar 2015

Regenbogentorte

Heute gab es diese bunte Kalorienbombe!

Das Rezept dazu habe ich von der Zuckerbäckerei.




Ein paar Anmerkungen zum Rezept:

Lecker....
 ....aber nur etwas für echte Frischkäsefans!

Habe sechs Böden anstatt fünf gemacht und diese in einer 24er Form.
Je 10 min gebacken.

Die Gelfarben für die Böden sind von Sugarflair.

Werde beim nächsten Mal Apfelsaft anstatt Milch verwenden, dann schmecken die Böden frischer.

Von dem Frosting sind bestimmt 250g Masse übrig geblieben.

Schmeckt am nächsten Tag noch super.

Kleine Notiz für mich:
Smarties verlieren die Farbe, wenn sie zu lange auf Frischkäse herumliegen!


Mittwoch, 4. Februar 2015

DIY Cardigan

Habe endlich einmal etwas für mich genäht. 
 Hier auf der Seite von liebedinge.blogspot gibt es eine tolle Anleitung für ein DIY Cardigan. 
Totaaaal einfach.

Ich bin begeistert!
Mein neues Lieblingswohlfühlteil im Kleiderschrank.

Das ist das Ergebnis von nicht einmal einer Stunde Arbeit. 



Zuschneiden, bzw. abschneiden,
zusammennähen, 
 das Ärmelbündchen


und die Kanten versäubern, 


anziehen, wohlfühlen!
 
 
 Habe auch einen laufenden Meter Stoff verwendet. 
Habe die Ärmel allerdings in 30 cm Breite abgeschnitten und sie dann von 22 cm auf 30 cm konisch zulaufen lassen.  
 


Bei dem nächsten Cardigan werde ich nur 110 oder 120 cm Stoff verwenden. 
Dann liegt es vielleicht enger an.

Einen riesen Dank an Andrea von liebedinge.blogspot für diese wunderschöne Idee.

DANKE!